top of page

NOWIST

Die Improvisationen des Ensemble Nowist sind klangliche Fotografien der Intuition.
In Zusammenarbeit mit Künstlern anderer Genres verarbeitet das Ensemble Klang, Raum, Bild, Wort und alles, was zur Verfügung steht, zu immer neuen Kombinationen.  

Neben den klassischen Konzerträumen bewegt sich das Ensemble auch in unorthodoxen Räumlichkeiten - Ruine, Scheune, Bunker, Brunnen etc. Dabei spielt der Raum in seinem Verhalten zum Klang ebenso eine große Rolle, wie die Zuhörer und Passanten, die an den Konzerten teilhaben. 

"VOR UND HINTER DEM MENSCHEN DÄMMERT DER TAG"

So wie der Tag seine Begrenzung in der Dämmerung findet, so sucht sich das Leben seine Grenzen im Ich. Vergehend, dämmernt, aufbrausend, wie ein Häufchen Elend, sich wandelnd, im Luxus schwelgend, spielend und sterbend schreitet das Ich durch das Leben und begrenzt sich selbst. Entgrenzung ist sowohl künstlerisch als auch menschlich ein immer wieder präsentes Thema bei Norbert von Ackeren und dem Ensemble Nowist. 

Malerei und Szenographie: Norbert van Ackeren 

NOWIST

Bei den Lichtspielen Wintzenbach © 2008 

bottom of page